„Die Zukunft des Islam in Deutschland“

Die Volkshochschule Essen lädt ein: In der Sarrazin-Debatte der letzten Monate wurde zum wiederholten Male auf eine sehr plakative Weise das „Integrationsproblem“ der nach Deutschland eingewanderten Migranten und ihrer Nachkommen diskutiert. Doch zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik hat es durch die Worte des Bundespräsidenten auch eine gesellschaftliche Anerkennung des Islam gegeben. Eine Diskussion über das Existenzrecht und die Wirkungsweise der islamischen Religion in Deutschland wird zumeist in religiöser Abgrenzung zum Christen- oder Judentum geführt. Doch im säkularisierten Rechtsstaat, der die Religionsfreiheit garantiert, wäre es gesellschaftlich sinnvoller, über die organisatorische Einbindung islamischer Inhalte und Organisationen in das weitverzweigte … „Die Zukunft des Islam in Deutschland“ weiterlesen

Zentralrat startet Projekt „Grundgesetz im (Migrations)-Vordergrund“

Muslime machen sich für das republikanisch-demokratische Staatswesen stark – Lob von Bundespräsident Christian Wulff und Grünen-Chef Cem Özdemir

Heute startet das Projekt „Das Grundgesetz im (Migrations)-Vordergrund, wodurch Muslimen, insbesondere Jugendlichen in den Moscheen, unser republikanisch-demokratisches Staatswesen näher gebracht werden soll.

„Als wir im letzten Herbst durch die Anschlagsserie auf deutsche Moscheen einerseits und die ernst zu nehmenden Terrorwarnungen andererseits die Imame und Vorsteher unserer angeschlossenen Moscheevereine und Gemeinden dazu aufriefen, die „Verteidigung unserer freiheitlichen Grundordnung“ (siehe Pressemitteilung vom 25.11.10) zum Thema der Freitagspredigten zu machen, wurden wir durch die sehr positive Resonanz ermutigt diese Initiative und Arbeit fortzusetzen“, kommentierte heute der Zentralratsvorsitzende Aiman Mazyek diese Aktion. „Zentralrat startet Projekt „Grundgesetz im (Migrations)-Vordergrund““ weiterlesen

„Selektierende Aussagen des neuen Bundesinnenministers hemmen die Integration“

KRM zeigt sich enttäuscht von den Äußerungen d es neuen Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich bei seinem Amtsantritt

Der neue Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich verkündete in der gestrigen Pressekonferenz, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre, wohl aber hierzulande lebende Menschen islamischen Glaubens. Gleichzeitig wolle er der Deutschen Islamkonferenz einen hohen Stellenwert beimessen.

Der Koordinationsrat der Muslime mit über 2000 Moscheen in Deutschland ist enttäuscht von diesen Äußerungen und begrüßt ausdrücklich nicht die in sich widersprüchlichen Äußerungen bei seinem Amtsantritt. Diese Aussagen des neuen Bundesinnenministers sind polemisierend und polarisierend.

Erol Pürlü, Sprecher des KRM sagt: „Diese Äußerung des neuen Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich, der unter anderem für Integration und die Deutsche Islamkonferenz (DIK) zuständig ist, widerspricht dem Anspruch der DIK. „„Selektierende Aussagen des neuen Bundesinnenministers hemmen die Integration““ weiterlesen

NRW: Muslimische Jugend Deutschland (MJD) mit dem Goldenen Hammer 2011 ausgezeichnet

Der Landesjugendring NRW verlieh der Jugendorganisation diesen Preis für ihr vorbildliches Engagement gegen Gewalt und Rassismus und für Demokratie, Menschenrechte und Toleranz

Unter den drei Projekten wurde die Muslimische Jugend in Deutschland (MJD) in Kooperation mit der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW und der Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit NRW für das Projekt „Dialogbereit – Jugendliche Muslime und Christen im Gespräch“ ausgezeichnet. „NRW: Muslimische Jugend Deutschland (MJD) mit dem Goldenen Hammer 2011 ausgezeichnet“ weiterlesen

Muslime feiern den Geburtstag des Propheten

Die Moschee Salah Eddin ladet alle muslimischen und nichtmuslimischen Bürgerinnen und Bürger zu einer feierlichen Veranstaltung anlässlich des Geburtstages des Propheten herzlich ein. Die Veranstaltung findet statt am: Sonntag, 20.02.2011 ab 15:30 Uhr im KRAL Festsaal (Daniel-Eckhardt-Str. 16, 45356 Essen). Der Eintritt ist frei. (Zur Vergrößerung des Veranstaltungsplakates bitte auf das Bild klicken.) Muslime feiern den Geburtstag des Propheten weiterlesen

Ausbildung bei der Stadt Essen (aktuell!)

Ausbildungsangebote 2011: Neue Runde gestartet. Jetzt sofort bewerben! Sie sind Schulabgänger/-in und haben Interesse an einer zukunftsweisenden Ausbildung um später erfolgreich zu sein?Die Stadt Essen bildet aus! Weitere Informationen und aktuelle Ausbildungsangebote erhalten Sie unter http://www.essen.de/ausbildung aktuelle_Angebote_2011 Ausbildung bei der Stadt Essen (aktuell!) weiterlesen

De Maizière warnt vor „Islamophobie“

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Foto: dapd

Bonn. Bundesinnenminister de Maizière (CDU) hat sich erstmals mit Imamen getroffen. Sie seien „Brückenbauer“ zwischen den Moscheen und der Öffentlichkeit. Zugleich warnte der Innenminister vor „Islamophobie“. „De Maizière warnt vor „Islamophobie““ weiterlesen

Katernberg stellt sich quer!

Den Rassisten keine Chance: NPD stoppen Die Kommission „Islam und Moscheen in Essen“ (KIM-E) unterstützt den Aufruf des Runden Tisches für Menschenrechte und appelliert an alle Mitgliedsvereine, Migrantenselbstorganisationen und Essener Bürgerinnen und Bürger, an der Demonstration und Kundgebung in Essen-Katernberg teilzunehmen. Als Anlage ist das Veranstaltungsplakat hinzugefügt. Weitere Informationen finden Sie auch unter http://www.essen-stellt-sich-quer.de. Veranstaltungsplakat: Eq-20101127Aufrufflugi1   Katernberg stellt sich quer! weiterlesen