Spendenaufruf für die Flutopfer in Afghanistan und Pakistan

Sehr geehrte Musliminnen und Muslime in Essen,

in den vergangenen Tagen sind wir Zeugen der Flutkatastrophen in Afghanistan und Pakistan geworden.
In beiden Ländern sind tausende Menschen gestorben, Millionen haben Ihre Existenz verloren.

Als Dachverband der islamischen Gemeinden in Essen rufen wir Sie daher
auf, die Menschen vor Ort – mit Ihren Spenden – zu unterstützen.
Die Bevölkerungen in beiden Ländern sind auf Ihre Hilfen angewiesen.

„Wer nun Gutes im Gewicht eines Staubteilchens tut, wird es (im Verzeichnis seiner Taten) vorfinden.“ (Sure az-Zalzala, 99:7)

Für Ihre Afghanistan-Spenden:
Hilfsorganisation Omar Faruq e.V.
Ansprechpartner: Herr Dr. Emad Bunyadi (Mobil: 0163 6122348)
Sparkasse Essen
IBAN: DE83 3605 0105 0001 3662 93 / BIC: SPESDE3EXXX
Mehr Informationen unter: http://www.omar-faruq.de

Für Ihre Pakistan-Spenden:
Jamia Masjid e.V.
Thiesstr. 12 in 45329 Essen (Altenessen)
Ansprechpartner: Herr Mazhar Khan (Mobil: 0173 2154350)
Mehr Informationen unter: http://www.jmpakessen.com

Möge ALLAH Ihre Spenden annehmen und Sie dafür reichlich belohnen. Amin.

Mit freundlichen Grüßen und As-Salamu-Aleikum

gez. Muhammet Balaban
Vorsitzender

Kommission Islam und Moscheen in Essen e.V. (KIM-E)
im KD 11/13 – Zentrum für Kooperation und Inklusion
Karl-Denkhaus-Str. 11 ; 45329 Essen

Telefon: 0201 – 55 79 341
Mail: info@islam-in-essen.de
Internet: http://www.islam-in-essen.de