KIM-E Jugend aktiv „Ideenwerkstatt 2020“

Am 19.12.2019 veranstaltete die KIM-E Jugend eine „Ideenwerkstatt 2020“ für Jugendliche aus Essener Moscheegemeinden. Mit 31 Teilnehmer/innen aus verschiedenen türkischen, albanischen und marokkanischen Moscheen war die „Ideenwerkstatt 2020“ im KD11/13 sehr gut besucht.

Nach der Anmeldung der Teilnehmer/innen, begrüßte Burak Yilmaz (Projektmitarbeiter der Kommission Islam und Moscheen in Essen) alle Anwesenden und gab Informationen über die bereits geleistete Arbeit der KIM-E Jugend. Nach einer kleinen Vorstellungs- bzw. Erwartungsrunde stellt Herr Muhammet Balaban (Vorsitzender der Kommission Islam und Moscheen in Essen) das Projekt „Dialog mit dem Islam“ (durchgeführt mit Mitteln der Stadt Essen) und das Projekt „Moscheen für Integration“ (durchgeführt in Trägerschaft des Goethe Institutes mit Mitteln des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) vor.

Die Jugendlichen teilten sich anschließend in fünf Gruppen mit jeweils fünf Personen auf. Als Aufgabe wurde die Beantwortung der Fragen: „Was können wir als muslimische Jugendliche in Essen tun? Wo sehen wir Handlungsbedarf? (Ideen, Empfehlungen und Notwendigkeiten)“gestellt.

In der zweiten Phase wurden die Ergebnisse aus den Gruppen vorgestellt und die Möglichkeit geboten, offene Fragen zu beantworten.

11 Jugendliche aus verschiedenen Moscheen haben sich freiwillig bereit erklärt, sich am 09.01.2020 um 18 Uhr im KD11/13 zu treffen und die Ergebnisse der „Ideenwerkstatt 2020“ zu konkretisieren bzw. zu priorisieren. Im Rahmen dieses Treffens werden die Jugendlichen auch ein Konzeptformular und einen Kostenplan entwerfen, dass sie bereits als Vorlage durch das Goethe- Institut zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Im Anschluss an die Veranstaltung nutzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich kennenzulernen und weitere Ideen miteinander auszutauschen.