Gemeinsame Pressemitteilung zum Terror-Anschlag in Christchurch (Neuseeland)

Arche Noah Essen
Initiativkreis Religionen in Essen
Integrationsbeauftragte der Stadt Essen
Kommission Islam und Moscheen in Essen e.V.
RAA Verein NRW e.V.

Gemeinsame Pressemitteilung vom 19.03.2019
zum Terror-Anschlag in Christchurch (Neuseeland)

Der Terror-Anschlag von Christchurch am 15. März mit 50 Toten und 50 zum Teil schwer verletzten unschuldigen Menschen muslimischen Glaubens greift unsere westlichen Grundwerte an. Er richtet sich gegen Menschen, die die in allen Religionen geltenden Werte von Liebe, Würde, und Frieden sowie in der westlichen Welt die verfassten Werte von freiheitlich demokratischer Grundordnung in Vielfalt und Respekt leben.

Der Terror-Anschlag zeigt, dass die Gefahr für unsere westlichen demokratischen Werte durch Hass und Menschenfeindlichkeit genährt wird. Umso wichtiger ist, dass wir diesen Personen keinen Freiraum in unseren Stadtgesellschaften lassen. Zusammen mit allen Menschen guten Willens hören wir nicht auf, auf eine Verständigungslösung im gegenseitigen Respekt zu hoffen und immer wieder dazu aufzurufen. Wir verwehren uns auf das Schärfste jeglicher rassistischer, religiös verbrämter oder nationalsozialistischer motivierter Gewalt.

Freie Meinungsäußerung und die Möglichkeit der öffentlichen Kundgabe gehören zum Grundbestand unserer Demokratie, doch setzen auch sie voraus, dass die Würde jedes Menschen unantastbar ist und der Respekt vor Menschen mit anderen religiösen oder nichtreligiösen Überzeugungen erhalten bleibt.

Wir, die Unterzeichner, trauern mit den Familien, die einen Angehörigen oder mehrere Angehörige durch die sinnlosen Schüsse eines 28-jährigen verloren haben, wir leiden mit den vielen Verletzten und hoffen mit ihnen auf gesundheitliche Besserung.

Essen, 19.03.2019

Arche Noah Essen
Initiativkreis Religionen in Essen
Integrationsbeauftragte der Stadt Essen
Kommission Islam und Moscheen in Essen e.V.
RAA Verein NRW e.V.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Herr Tuncer Kalayci (RAA Verein NRW e.V.)
Telefon (dienstl.): 0201 8888 478 – E-Mail (dienstl.): Tuncer.Kalayci@interkulturell.essen.de

Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Werbeanzeigen