Freitags-Predigt vom 17.08.2018

Sadaka-i Dschariye Die Fortdauernde Wohltat

Meine geehrten Geschwister

In dem Vers, den ich vorgetragen habe, sagt unser allmächtiger Herr: „Diejenigen Männer und Frauen, die spenden und Allah ein schönes Darlehen geben; Allah wird es ihnen verdoppeln und ihnen wird edler Lohn zuteil.“[i]

In einem Hadis sagt unser geliebter Prophet (s): „Der Schattenplatz des Gläubigen am Tage des Gerichtes sind seine Spenden.“ [ii]

Liebe Geschwister

All die gaben, die wir haben, sind Gottes Gunst für uns. Es ist das anvertraute Gut unseres Herrn an uns. Diese Segnungen sind gleichzeitig eine Prüfung für uns alle. Die Gaben, die unser Herr uns beschert hat, auf dem Wege Allahs zu verwenden, ist eine Notwendigkeit, die aus der Tatsache, Gläubige zu sein und fromm zu leben, resultiert. Es ist eine notwendige Voraussetzung, um das Gute zu erreichen. In der Tat sagt Allah der Allmächtige zu diesem Thema: „Ihr gelangt nicht zum Guten, ehe ihr nicht von dem spendet, was ihr liebt. Und was immer ihr spendet, Allah weiß es.“ [iii]

Werte Gläubige

Die fortdauernde Wohltat, Sadaka-i Dschariye, ist etwas Gutes zu hinterlassen, von dem dann über Generationen hinweg profitiert wird. Es ist die Verwandlung der uns von Gott bescherten Güter und des Reichtums. Es ist, die Selbstsucht und die Weltgerichtetheit beiseite zu lassen, indem man Großzügigkeit und Wohlwollen bevorzugt. Es ist die Tugend, unseren Besitz nicht nur für uns auszugeben, sondern auch zum Wohle der Gesellschaft. Die vergänglichen Güter der Welt zu einem Mittel zu machen, durch welchen man das ewige Leben gewinnt. Es ist die Sorge dafür, dass unsere guten Taten, Spenden und Hilfen langlebig werden und ihren göttlichen Lohn fortwährend bringen. In diesem Sinne sind die fortdauernden Wohltaten eine gute Tat uns gegenüber sowohl heute als auch in Zukunft.

Unser allmächtiger Herr sagt im Koran: „(…) Und was ihr an Vermögen spendet, das ist für eure Seelen. Spendet nur aus Verlangen nach dem Wohlwollen Allahs. Und was ihr an Vermögen spendet, soll euch wiedergegeben werden. Und es soll euch kein Unrecht geschehen.“ [iv] Jede gute Tat, die in die Zukunft investiert wird, bedeutet eine Investition sowohl hier für das Diesseits als auch für das Jenseits.

Liebe Geschwister

Eine fortdauernde Wohltat ist das Bemühen darum, Gutes auf die Beine zu stellen, die nicht auf Zeit und Raum beschränkt ist. Eine fortdauernde Wohltat ist der Wunsch, auch nach dem Tod für die guten Taten göttlichen Lohn zu bekommen. Der Gesandte Allahs (s) sagte: „Wenn der Mensch stirbt, wird er vom Verdienst seiner Taten getrennt, außer in drei Fällen: Eine Wohltat, die fortdauert (Sadaqa-i Dschariye), Wissen, das Nutzen bringt, und ein aufrechter Nachkomme, der für ihn betet.[v]

Meine Geschwister

Die islamische Zivilisation war jahrhundertelang der Vorreiter in Sachen Wohltätigkeit, Güte und Wohlwollen. Unzählige Moscheen, Brunnen, Krankenhäuser, Bibliotheken, Brücken und Schulen, die unsere Vorfahren mit der Absicht, eine fortdauernde Wohltat zu machen, gebaut haben, sorgen für das Fortbestehen des Guten in unserem Leben.

Gottlob sind Muslime dessen bewusst, dass einerseits die historischen Denkmäler geschützt werden müssen, anderseits neue bleibende Werke zu hinterlassen sind.

Die Muslime in aller Welt waren schon immer sensibel für fortdauernde Wohltat, die das Sinnbild der Loyalität, Aufrichtigkeit, gemäßigten und voraussehenden Ausgebens war. Muslime eilen überall in der Welt Menschen zur Hilfe. Viele Moscheen, aus denen der Gebetsruf ertönt, und unter ihren Kuppeln die Muslime Schulter an Schulter ihr Gebet verrichten, wurden mit Bemühungen der Muslime aus aller Welt gebaut. In so mancher Not haben die Muslime durch die aufsteigenden Bittgebete aus Moscheen Unterstützung bekommen.

Werte Muslime

Unsere Moscheen fördern unseren Zusammenhalt und Geschwisterlichkeit. In guten und schlechten Zeiten kommen wir in Moscheen zusammen. Wir Muslime haben uns immer in der Geschichte für den Bau und Erhalt der Moscheen eingesetzt.

Auch hier und heute glauben wir fest, dass Sie für Moscheen in aller Welt, in Balkanländern, Asien,  Afrika, Latein-Amerika, die sich noch in der Bauphase befinden, ein offenes Herz haben und sie weiterhin von ganzem Herzen unterstützen werden.

Wir hoffen dadurch jenen göttlichen Lohn zu erhalten, auf den der Prophet (s) in einem Hadis aufmerksam macht: „Wer eine Moschee baut oder bauen lässt, um den Wohlwollen Allahs zu erreichen, so wird Allah ihm in Paradies ein ähnliches Haus errichten.“ [vi]

DITIB Hutbe Komission

[i] Hadîd, 57/18.
[ii] İbn Hanbel, IV, 233.
[iii] Âl-i İmran, 3/92.
[iv] Bakara, 2/272.
[v] Müslim, Vasiyye, 14.
[vi] Müslim, Zuhd und Reqaiq, 44.

Quelle: DITIB Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.,  www.ditib.de

Advertisements