Freitags-Predigt vom 13.01.2017

Aufrichtigkeit als eine Tugend

Verehrte Gläubige!

Unser geliebter Prophet (s) war in seiner Gesellschaft als “vertrauenswürdig” bekannt und das beste Vorbild in Sachen Aufrichtigkeit und Vertrauenswürdigkeit. Auch die von ihm vertretene Religion, der Islam, verinnerlicht auch die Aufrichtigkeit und Vertrauenswürdigkeit als eigenes Prinzip. Gleichzeitig verbietet der Islam das Lügen und Betrügen ausdrücklich.

Dem Gebot Allahs ‎ “So verhalte dich aufrichtig, wie dir befohlen wurde!”1 gehorchend, führte unser geliebter Prophet ein redliches Leben in Recht und Billigkeit. Der Prophet empfahl den Gläubigen auch: “Sage: ich glaube an Allah und sei dann aufrichtig!”2 Er ermahnte sie aber auch wie folgt: “Entfernt euch nicht von der Aufrichtigkeit. Denn Aufrichtigkeit führt den Menschen zur Güte, und Güte führt zum Paradies. Hütet euch vor Lüge! Denn Lüge führt den Menschen zum Bösen, und das Böse führt zur Hölle.”3

Geehrte Gläubige!

Aufgrund seiner langjährigen Beschäftigung als Händler kannte der Prophet alle Feinheiten des  Handels und so fiel ihm eines Tages auf dem Markt  ein Haufen Weizen auf. Er näherte sich dem Getreidehändler und griff mit seiner Hand in den Weizenhaufen. Allerdings war der Weizen im unteren Bereich des Haufens nicht so beschaffen, wie es von oben aussah. Die Finger unseres Propheten wurden nass als er mit seiner Hand in den Weizenhaufen griff. Auf Nachfrage beim Verkäufer warum seine Finger nass geworden waren, erhielt der Prophet die Antwort, dass es auf den Regen zurückzuführen sei. Daraufhin warnte der Prophet Allahs den Händler folgendermaßen: “Wäre es folglich nicht erforderlich, dass Du den feuchten Teil oben platzierst? Der Betrügende ist nicht von uns.”4

In einem anderen Hadis sagte der Prophet: “Wenn ein Verkäufer aufrichtig die Wahrheit sagt und die erforderlichen Erklärungen (zum Produkt) macht, wird sein Handel gesegnet werden. Wenn dieser lügt und die Mängel (des Produktes) verschleiert, wird der Segen des Handels vergehen.”5

Verehrte Geschwister!

Sowohl aus religiöser, als auch aus weltlicher Sicht ist es die Aufgabe eines Muslimen, die Aufrichtigkeit als Grundlage bei seinen Worten und Handlungen zu nehmen und sich von jeglicher Lüge und Betrügerei fernzuhalten. Aus diesem Grund sollten Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit zu den unverzichtbaren Eigenschaften von uns Muslimen zählen, so wie wir auch als Gemeinschaft stolz darauf sind, dass diese Eigenschaften die wichtigsten Eigenschaften unseres geliebten Propheten sind.

Außerdem ist es auch die Aufgabe des Muslimen, wachsam gegenüber jeder Lüge, Arglist und Betrügerei zu sein. So wie er selbst keinem Menschen Schaden zufügt, sollte er auch darauf achten, selbst keinen Schaden zu erleiden.

Möge Allah uns nicht von der Aufrichtigkeit entfernen. Möge Allah uns alle davor schützen zu betrügen und betrogen zu werden.

Furkan Avcı
Religionsbeauftragter

1 Koran, al-Hud, 11/112
2 al-Muslim, Iman, 62
3 al-Muslim, Birr, 105
4 al-Muslim, Iman, 164
5 an-Nesai, Buyu, 4

Quelle: DITIB Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.,  www.ditib.de

Advertisements