Avicenna weitet Programm aus

kim-e-Bewerbungsphase_2015
Bild: http://www.avicenna-studienwerk.de

Das Avicenna Studienwerk führt ab 2016 zwei Bewerbungsphasen durch. Neu ist auch ein Sonderprogramm für Promotionsstipendien.

Das muslimische Studienwerk Avicenna weitet sein Stipendien-Programm aus. Ab 2016 führt es zwei Bewerbungsphasen für Stipendien durch, wie das Studienwerk am Donnerstag in Osnabrück bekannt gab. Damit könnten islamische Studenten und Promovierende künftig auch zum Sommer aufgenommen werden. Im kommenden Jahr sollen zum Winter- und Sommersemester dann insgesamt 120 Stipendien vergeben werden. Abiturienten, Studenten und Promovierende müssen sich bis 1. Oktober 2015 für ein Stipendium zum Sommersemester 2016 bewerben.

Die Studierenden können nach den Angaben ein einkommensabhängiges Grundstipendium von bis zu 670 Euro im Monat und eine zusätzliche Studienkostenpauschale von 300 Euro erhalten. Promovierende bekommen pro Monat bis zu 1.150 Euro. Neben überdurchschnittlichen Leistungen zählt bei der Bewerbung auch gesellschaftliches Engagement. Bis 2018 fördert das Bundesbildungsministerium das Studienwerk mit etwa 10 Millionen Euro. Zudem unterstützt die Stiftung Mercator das Werk in der Aufbauphase mit einer Million Euro.

Neu aufgelegt hat Avicenna auch ein Sonderprogramm für Promotionsstipendien in den Fächern Soziale Arbeit/Sozialpädagogik. Es richte sich an Wissenschaftler, die sich empirisch oder theoretisch mit Themen wie „Muslime und Wohlfahrtspflege/Seelsorge in Deutschland“ beschäftigen, hieß es. Ihre Bewerbungen würden das gesamte Jahr über angenommen.

Die Avicenna-Stiftung ist nach dem persischen Gelehrten Avicenna (980 bis 1037) benannt. Sie hatte zum Wintersemester 2014/15 erstmals 65 Stipendien vergeben. (KNA)

Quelle: Islamiq, www.islamiq.de // Originaltitel des Artikels: Avicenna weitet Stipendien-Programm aus

Advertisements