Orientierungen und Identitäten muslimischer Jugendlicher

Zwischen Abkehr und Hinwendung zur demokratisch-pluralistischen Gesellschaft – Tagung am 30.11.2011

Zwischen Religiosität und religiös begründetem Extremismus wird im öffentlichen Diskurs zu wenig differenziert, so dass extremistische Angebote nicht immer auf den ersten Blick für Bürgerinnen und Bürger erkennbar sind. Vor allem junge Menschen, die auf der Suche nach Identität und Orientierung

sind, können für Extremisten daher „leichte Beute“ sein. Auch junge Musliminnen und Muslime in Deutschland sind gefährdet…

Die Kommission „Islam und Moscheen in Essen“ war als Kooperationspartner in die Planungs- und Durchführungsphase der Veranstaltung eingebunden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Grußwort Muhammet Balaban, Sprecher der KIM-E

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s